Weiterhin Top-Ten

Jährlich veröffentlicht die Lünendonk & Hossenfelder GmbH ihre Marktsegmentstudie der IT-Freelancer-Unternehmen in Deutschland. Erstmals verzeichnen die Personaldienstleister in der Branche Umsatzrückgänge – doch neusta consulting schafft es wieder unter die besten zehn.


Bedingt durch die gesetzlichen Neuregelungen der Arbeitnehmerüberlassung und der Verunsicherung der Kunden durch rechtliche Risiken gingen die Umsatzzahlen der Personaldienstleister im IT-Segment im Jahr 2019 erstmals zurück oder stagnierten. „2018 haben wir einen Teil unseres Geschäftsmodells geändert und den TPM Zweig geordnet zurückgefahren. Trotz des Wandels blicken wir mit unserem Umsatz von 49,6 Mio. Euro aus dem Jahr 2019 erneut auf ein vorzeigbares Geschäftsjahr“, sagt Gudrun Müller, Gesellschafterin der neusta consulting GmbH. Damit steht das Unternehmen weiterhin auf der Liste der führenden Anbieter für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland auf Platz zehn. 


Aufgrund der Coronakrise rechnet Lünendonk & Hossenfelder für das restliche Geschäftsjahr 2020 weiterhin mit einem Umsatzrückgang – vermutlich im Bereich von rund drei Prozent. Allerdings sind die Prognosen für 2021 wieder optimistischer und auch Müller ist sich sicher: „IT-Fachkräfte für Digitalisierung, IT-Modernisierung sowie große Transformationsprojekte werden weiterhin benötigt.“ 
 

Brauchen Sie mehr Infos?

Anfrage aufgeben Kontakt aufnehmen